Yoga-Therapie

für den ganzheitlichen Fortschritt und eine individuelle Integrität

Unter Yoga verstehe ich eine Lehre, die sowohl die geistige, die seelische als auch die irdische Realität des menschlichen Daseins berücksichtigt. Die Körperübungen, wie die meisten Menschen sie kennen und zur Erlangung von mehr Lebensqualität nutzen, stellen nur einen kleinen Teil dieser umfassenden Lehre dar.

Ein aktives Zugehen aber auf die grösseren Zusammenhänge, die uns im Yoga dargestellt werden und die daraus errungenen Erkenntnisse bereichert und weitet das bisherige Bewusstsein des Einzelnen. Neue, universal gültigere Gedanken können hinzu kommen. Sie geben eine weisheitsvollere Sichtweise auf das Leben, können so manchen Irrtum korrigieren und weite Perspektiven für ein erfüllteres Leben eröffnen. 

In diesem Sinn der Integration von einem nächstmöglichen Lernschritt verstehe ich auch den Begriff der Therapie (von therapeia, Pflege, Heilung von Verletzungen). 

Die verschiedenen Körper-, Atem- und Konzentrationsübungen regen dann, wenn sie bewusst gestaltet werden, feine, tiefgreifende Empfindungen bis in das körperliche Erleben hinein an.  Das Fühlen einer Integrität des Menschen im Sinne einer Ordnung vom Denken und Fühlen zum Körper wird damit in einem erstmöglichen, praktischen Schritt angestrebt.

Diese Ordnung erscheint mir in der heutigen Zeit sehr wichtig. Sie wird ganz besonders zerrüttet durch ungünstige Einflussnahmen von aussen. Werden Einflüsse, die ihrem Wesen nach manipulierend, bestimmend, suggestiv oder sogar lügenhaft sind, nicht erkannt stören sie diese Ordnung im Menschen. Der Einzelne nimmt unerkannt Fremdes auf und kann da, wo er seine Schwachstellen hat, Krankheiten entwickeln. 

Ich sehe den Menschen als ein Individuum, das ständig nach Weiterentwicklung seines inneren Potenzials strebt. Jeder steht dabei in einem ständig fluktuierenden Verhältnis mit der Aussenwelt. Die derzeitigen zeitaktuellen Ereignisse fordern geradezu die Entfaltung einer souveränen, inneren Selbstkraft, um den verschiedenen Bedingungen mit wacher Klarheit und eigenständiger Gestaltungskraft produktiv zu begegnen. Damit wird die eigene Integrität gestärkt und ein wesentlicher Beitrag für das gesamte soziale Umfeld bewirkt.

Die Bewegung

Ein grosses Repertoire an Übungen kann in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung gestellt werden.Ein differenziertes Fühlen für die Wirbelsäule, ihre Flexibilität und ihre Eigendynamik zu einer natürlichen Aufrichtung und Ausdehnung kann damit gefördert werden. Die Atemkapazität erhält eine natürliche Fülle in ihrer Weite und Tiefe.

Die Art der Übungsgestaltung hat eine ausserordentlich harmonisierende Wirkung auf das Nervensystem und wirkt ausgleichend auf das Kreislaufleben. Die Bewegungen werden nicht vorwiegend symptomatisch zur Linderung der Beschwerden genutzt. Vielmehr entspricht die Übungsgestaltung einer wünschenswerten Ordnung der Seelen- oder Bewusstseinskräfte (Denken, Fühlen und Wille). Indem diese Ordnung hergestellt wird, können körperliche Beschwerden zurückweichen.

Die Erkenntnis des Zusammenhanges einer seelischen Ordnung mit dem körperlichen Befinden stellt eine wichtige Grundlage für nächste Schritte dar. 

Die Yoga-Therapie ersetzt nicht die medizinische oder psychotherapeutische Behandlung. Sie ergänzt diese, indem der Mensch in der differenzierten Gesamtheit einer geistigen, seelischen und irdischen Realität gesehen und gefördert wird. Deshalb kann sie bei allen bestehenden Krankheiten sowie zur vorbeugenden Stärkung der Gesundheit angewendet werden.

 

Grundlagen

Die Grundlage für die gemeinsame Arbeit und den individuellen Fortschritt bildet das Buch «Die Seelendimension des Yoga» von Heinz Grill. In bisher einzigartiger Weise sind darin die klassischen Körperübungen aus dem Hatha-Yoga mit den tiefen menschlichen Seelenregionen verknüpft worden. 

Der Begriff der menschlichen Seele und ihre weitreichende Dimension erschliesst sich durch die Hinwendung an die Texte auf sehr klare und konkrete Weise. Die Beschreibungen geben einen Einblick in die eigenen noch schlummernden seelischen Möglichkeiten. Über die Gestaltung der Übungen mit diesen Inhalten kann ein erstes reicheres Empfindungsleben erfahren werden. Das bisherige Bewusstsein wird durch das bewusste Wahrnehmen der Bedeutungsinhalte der Übungen erweitert. Sie prägen bald die gesamte Persönlichkeitsstruktur und finden in das eigene Beziehungsfeld und die sozialen Kontakte erweiternd hinein. Vom Denken und Vorstellen der neuen Inhalte über das Empfinden in den Körperübungen zur praktischen, authentischen Umsetzung im Alltagsleben begründet sich eine neue Integrität. 

 

Jede Übung ist sowohl in ihrem tieferen seelischen Bedeutungssinn als auch in der genauen Anleitung zur körperlichen Ausführung beschrieben. Zusätzlich ist jede Übung im farbigen Bild, meist auch ergänzend in einer vereinfachten Variation dargestellt.

 

Das Buch ist daher auch für Anfänger geeignet, weil sie den genauen Beschreibungen folgen können. Da es nicht richtungsgebunden ist, werden auch bereits Yoga-Erfahrene von der Seelendimension des Yoga zu ganz neuen Empfindungen hingeführt.


Konditionen

Unsere Zusammenarbeit ist ein Anstoss und eine erste notwendige Schulung des Bewusstseins. Sie dauert so lange bis Sie sich alleine in der Lage fühlen, mit dem Gelernten eigenständig umzugehen. Das zeitliche Ausmass sowie die Intervalle der Treffen bestimmen deshalb Sie. 

 

In einem Erstgespräch nehmen wir uns Zeit für ein Kennenlernen Ihres Anliegens. Es besteht aus einer gründlichen Anamnese und ersten praktischen Ansätzen. Es soll sich zeigen, ob wir uns auf gemeinsame Ziele einigen und miteinander arbeiten können. Dieses Erstgespräch dauert ca. 80 Minuten und kostet 120 CHF.

 

Dann finden wir in einem für Sie stimmigen Rhythmus die weiteren Termine. Die Zwischenzeiten sind von kleinen Aufgaben begleitet. 60 Minuten kosten 80 CHF, jede weiteren angefangenen 15 Minuten 20 CHF.

Manchmal kann auch eine Partner-Therapiestunde sinnvoll sein. 60 Minuten kosten dann 140 CHF und jede weitere Viertelstunde 30 CHF.

 

Möglich sind auch Spaziergänge und/oder Hausbesuche bei Ihnen. In diesem Fall kosten 60 Minuten 100 CHF und jede angefangenen 15 Minuten 25 CHF (Partnerstunde 160 CHF). Hinzu kommt eine Kilometer-Pauschale von 0,30 CHF pro km.

 

Ein Entwicklungswunsch darf nicht abhängig sein von finanziellen Verhältnissen. Deshalb treten Sie auf jeden Fall mit mir in Kontakt, um eine für beide Seiten geeignete Lösung der Zahlungsmodalitäten zu finden.